Kennst du dieses fast unbeschreiblich schöne Gefühl, wenn dein Herz vor Freude tanzt?

Du hast Schmetterlinge im Bauch, fühlst dich rundum wohl und könntest die ganze Welt umarmen….

Dieser Zustand, in dem nichts zu viel ist und nichts zu wenig, in dem einfach alles perfekt zu sein scheint, den möchte ich gerne manifestieren. Ich möchte mehr davon und ich möchte mich nicht mehr immer nur danach sehnen, glücklich zu sein, sondern wahrhaftige Glückseligkeit in mein Leben einladen!

 

Darum habe ich beschlossen, meine Freude als Navigationsgerät für mein Leben zu nutzen und ihr in Zukunft bedingungslos zu folgen.

 

Mit dem Start des "Folge-der-Freude-Blogs" im Sommer 2016 hat diese Reise für mich begonnen. Ich schrieb über mein Leben, was mich bewegte und  was mein Herz zum Tanzen bringt. Dadurch wurde mir ziemlich schnell klar, dass ich einige Dinge ändern muss wenn ich auf Dauer glücklich sein möchte. Im Herbst des selben Jahres habe ich mir daher einen großen Traum erfüllt, meinen Job gekündigt und mich als Grafikdesignerin selbständig gemacht.

 

Das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Denn durch meine kreative Arbeit bin ich frei und kann mein Leben so gestalten, wie ich es gerne möchte.

 

Parallel dazu will ich weiterhin hier im Blog darüber schreiben, was mich in meinem Leben bewegt und was mein Herz zum tanzen bringt. Seit kurzem gibt es außerdem einen Telegram-Kanal, den ich mit ganz viel Liebe pflege. Dort gibt es täglich positive Inputs und auch mal kleine Videos oder Sprachnachrichten von mir. Du kannst dich außerdem mit mir austauschen und einfach eine Auszeit vom Alltag nehmen. 

 

Folge auch du deiner Freude und Fühl dich herzlich eingeladen, mich ein Stück meines Weges zu begleiten.

 

Erlebe mit, wie es mir auch weiterhin (mal mehr und mal weniger) gelingt, meiner Freude zu folgen und mehr Leichtigkeit in mein Leben zu bringen! Vielleicht kann ich dich inspirieren und dir Mut machen, ebenfalls immer mehr auf dein Herz zu hören, aus der Reihe zu tanzen und ein wahrhaftigeres Leben zu führen.

 

 

Für mich steht auf jeden Fall fest: egal was ich mache, ich möchte es mit Freude tun. Und wenn es mir keine Freude bereitet, dann möchte ich den Mut haben, auf mein Herz zu hören, umzukehren und einen anderen Weg einzuschlagen.